Des Rätsels Lösung:

 

Na, was haben Sie geraten?

 

Es handelt sich nicht um eine Buchstütze, um keinen Türstopper und auch nicht um eine Zehen-Halterung zum Nagellack auftragen!

 

 

Es ist ein anatomisches Modell

Und von welcher Körperregion? Wirbelsäule? LWS? HWS?

 

Nein.

 

Bandscheibe? Foramen intervertebrale? Das Loch ist der Spinalkanal?

 

Nein.

 

Ja, was ist es denn?

 

Ein Palpationsmodell des .... Beckenbodens!

Und hier eine Pathologie rechts - der Beckenboden (besser M. levator ani) einer Frau mit Harnröhre und Ramus ossis pubis.

 

Die Asymmetrie stellt einen strukturellen Defekt dar ... einer sog.

Avulsion (avulsion [engl.] – Abriss).

 

… aber was ist das?

Und …. besteht dadurch ein funktionelles Defizit?

Gar eine „Krankheit“?

Was haben Physiotherapeuten damit zu tun?

Haben Frauen mit einer Avulsion auch Symptome?

Welcher Art sind die Symptome?

Wie bekommt man sowas? Kann man sowas wieder loswerden?

 

21-33% der Frauen haben eine Avulsion bei der Nachkontrolle –

3 Monate nach der ersten Geburt.

Diese Frauen geben an, dass sie inkontinent sind und weniger sexuelle Empfindung haben. Auch hatten sie oder prägten später eher eine Senkung der Organe (v.a. der Blase) aus (van Delft et al. 2014, Dietz et al. 2007).

 

 

Interesse? Dann lesen Sie weiter.

 

Sogar viel Interesse? Dann schauen Sie sich mal die Inhalte unserer Fortbildungen an!

 

 

 

 

 

 

 

Wenn Sie meinen, dass Sie eine gezielte Evaluation und gezielte Therapie unter Einsatz von modernsten Methoden bei Beckenbodendysfunktionen in Ihr Therapierepertoire aufnehmen wollen, dann lesen Sie, welche Kompentenzen Sie nach einem Kurs bei uns haben werden.

 

Übrigens sind alle Methoden, die in unserem Konzept vorkommen, validiert und basieren auf Evidence!

 

Das Konzept, bei dem das Hauptaugenmerk auf gezielter Muskel-rehabilitation liegt (hauptsächlich Koordination und Co-Aktivität mit anderen Muskeln), ist als einziges in Deutschland auf Erfolg kontrolliert und zeigt folgende Ergebnisse:

 

78% Erfolg bei Dranginkontinenz und 67% Erfolg bei Stress-inkontinenz (siehe Publikation im European Journal of Obstetrics and Gynaecology und Dissertation zum „Dr. med.“ von Frau Elisa Seibt - Charité Universitätsmedizin Berlin)!

 

Doch zurück zur Avulsion:

 

Im Rahmen der „Gezielten Beckenbodentherapie“ - nicht zu verwechseln mit der Beckenbodengymnastik, die bei VHS-Kurs, in Fitness-Studios, Vereinen, etc. Bestandteil des Trainings ist – kann eine Avulsion im Rahmen einer funktionellen Diagnostik durch die Physiotherapeutin erkannt und in die Erstellung einer gezielten und individuellen Therapie inkl. Prognosestellung miteinbezogen werden.

Was ist eine Avulsion und wie erkenne ich sie?

Eine Avulsion ist ein Muskel-Sehnen-Bindegewebsdefekt, der während der Geburt entstehen kann. Man kann sie durch gezielte Muskeluntersuchung ertasten und sie im Ultraschall sichtbar machen. Ferner kann man im sog. dynamischen rehabilitativen Ultraschall (DRUS) erkennen, ob funktionell Probleme bestehen.

 

Wie kommt es zu einer Avulsion: wenn nämlich bei einer vaginalen Entbindung der M. levator ani eine 3,3-fache Längenzunahme infolge der Dehnung durch das Babyköpfchens „erlebt“, kann der Muskel nicht nur gedehnt werden, sondern auch eine Teilruptur oder Komplettruptur bekommen! Im Grunde genommen ist es ein Muskelriss, Muskelfaserriss, Muskelabriss am Knoche (os pubis).

Das anatomische Modell ist gleichzeitig auch eine Palpationshilfe, denn der Seitenunterschied zwischen linker (unversehrter Seite) und rechter Seite mit Avulsion, gibt das Palpationsempfinden sehr genau wieder….

Als Physiotherapeutin besteht dann die Frage, ob es ein anatomischer Defekt ist, der irreversibel ist, oder ob nur einzelne Muskelfasern gerissen sind und die Nachbarfasern kompensatorisch zur Arbeit gebracht werden können und dies Funktion und Symptome verbessern kann.

Und dann stellt sich die Frage, ob man beide Seiten des M. levator ani unversehrt haben muss, um kontinent zu bleiben, Senkungen aufzuhalten, etc. Falls Sie daran interessiert sind, sollten Sie evtl. die Publikationen auf der Homepage anschauen, die Abstracts (Kurzbeschreibungen lesen oder doch eine Fobi bei uns machen? - ……

anatomisches Model nach Prof. Dr. med. HP. Dietz, NZREX, FRANZCOG, DDU, CU, PhD, Univers. Sydney

PHYSIOTHERAPIE - PERSONAL TRAINING - BECKENBODENTHERAPIE - MOTORISCHES LERNEN - MEDIZINISCHE TRAININGSTHERAPIE

© 2019 by Bärbel Junginger. www.physiotherapie-junginger.de